A-Wurf vom Seffenter Wald

A-Wurf - vom Seffenter Wald

Cobra Knight x Daffodil vom Hülser Bruch


Alf deckte am 10.03.2019 Daffodil vom Hülser Bruch. Am 07.05.2019 wölfte Daffi instinksicher 8 Welpen. Leider haben es 2 nicht geschafft, es verbleiben 3/3. Wir freuen uns über den Nachwuchs!



Daffodil vom Hülser Bruch, genannt Daffi, gewölft 06.06.2016 (WT, FW) ist eine ausdrucksstarke dunkelgelbe Hündin, mit einem schönen, femininen Kopf und einem einnehmend freundlichen Wesen.


Mit 12 Monaten hat Daffi den Wesenstest unter Wesens Richterin Karin Lelie mit einer sehr schönen Beurteilung bestanden:


"Die 12 Monate alte Hündin mit gutem Temperament zeigt eine vorbildliche Bindung und Führigkeit.
Fremden begegnet sie freundlich und sicher. Der Beute- und Bringtrieb waren sehr ausgeprägt. Der
Spiel- und Spürtrieb waren ausgeprägt. Auf dem Parcours zeigte sie sich größtenteils sicher, interessiert und unerschrocken. Eine Hündin mit sehr guten Anlagen, die schusssicher ist."



Beim Formwert erhielt sie von Formwert Richterin, Dagmar Winter, ein „vorzüglich“ sowie diese Bewertung:


"Vorzüglich geschnittener Kopf, top Ausdruck, korrekt angesetzte und getragene Behänge, kräftiger Hals, korrekt gelagerte Schulter, gerade Oberlinie. Tiefer, korrekt gewölbter Brustkorb. Sehr gute Kochensubstanz. Flüssiges, raumgreifendes Gangwerk."


Daffodil vom Hülser Bruch ist eine fröhliche und souveräne Hündin, die im Umgang mit Zwei- und Vierbeinern ein hohes Maß an Empathie zeigt und schnell zwei- und vierbeinige "Freunde" findet.

Daffi hat viel „will to please“, eine hohe Arbeits- und Leistungsbereitschaft und eine schöne, labradortypische Führigkeit.


Seit August 2018 befindet sie sich in Ausbildung zum Rettungshund. An Rettungshunde, wie auch an ihre Hundeführer, werden hohe physische und psychische Anforderungen gestellt. Diese sehr anspruchsvolle Teamarbeit erfordert einen Hund mit einem absolut sicheren, souveränen Wesen und einer innigen vertrauensvollen Bindung zwischen Hund und Führer. Der Hund muss gut sozialisiert sein im Umgang mit Menschen und Artgenossen, über entsprechende Arbeitsanlagen sowie über eine gute körperliche Kondition verfügen. All diese Voraussetzungen bringt Daffodil vom Hülser Bruch mit.


In ihrem Pedigree finden sich viele bekannte Hunde aus renommierten Zwingern, die sich von den Wesens- und Arbeitsanlagen sowie Gesundheitsergebnissen nachweislich gut vererbt haben.


Um exemplarisch nur einige zu nennen: Daffi´s Vater, Erik der rote aus Lühlsbusch, (WT, FW „v“, HD=C2/B2, ED= 0/0, VPS mF u lE, DGStB:B1315, BP/S, BLP, Langschl.800m, JP/LR, FCI-Work-Cert.) ein Sohn von Allie & Toby Hogsbjerg´s herausragendem Ralphie, dem OFTW Quarnford Grouse of Rufriver. Daffi kann, sowohl von den Wesen- wie den Arbeitsanlagen, Großvater Ralphie nicht verleugnen.


Über Ralphie finden sich in Daffi´s Ahnentafel weitere großartige englische Vererber, wie beispielsweise der legendäre, 2016 verstorbene Field Trial Champion Mediterian Blue, ein Mitglied des englischen Siegerteams, Skinners World Cup 2008 und insgesamt viermal für die I.G.L Retriever Meisterschaft qualifiziert. Blue war ein gelber, knochenstarker und kompakter Field Trail Rüde, mit passendem Rüdenkopf, so wie wir es mögen.


Daffi und Alf bringen neben ihrem labradortypisch freundlich-sourveränen Wesen und Aussehen einen sehr schönen "will to please", ein hohes Maß an Arbeitsfreude und Führigkeit sowie eine herausragende Nase gepaart mit einem starken Finderwillen und Arbeitspassion mit.


Aus der Verpaarung zwischen Daffi und Alf erhoffen wir uns wesensfeste und nervenstarke, psychisch und physisch belastbare Labradore mit einer großen Arbeitsfreude, viel "will to please und trainability" sowie einem schönen labradortypischem Wesen und guter Substanz.


Die Wesens- und Arbeitsanlagen der Welpen bieten zukünftigen Besitzern viele Möglichkeiten der gemeinsamen Freizeitbeschäftigung mit ihrem neuen Familienmitglied, z.B. Dummy- oder Rettungshundearbeit, (Rally -) Obedience, Tunierhundesport, Mantrailing, Fährtenarbeit oder natürlich die jagdliche Arbeit. Hier sollte jedes Mensch-Hund Team für sich individuell entscheiden, was gemeinsam den meisten Spaß macht.


In diesem Kontext ist es uns enorm wichtig zu betonen: Die jagdliche Ausbildung jedes Jagdhundes sollte unter keinen Umständen als Ersatz für "Hundesport" oder "Beschäftigung" angesehen und betrieben werden! Jagd ist kein Hundesport!

Wer seinen Hund artgerecht auslasten und beschäftigen will findet eine Vielzahl alternativer Beschäftigungsmöglichkeiten, insbesondere im Dummy Sport.


Die Welpen von Daffi und Alf können nicht an prcd-PRA, EIC, SD2, HNPK oder CNM erkranken.


Mehr Informationen zu Daffodil vom Hülser Bruch und dem A- Wurf vom Seffenter Wald gibt es unter

https://www.vomseffenterwald.de/




Verbandsschweißprüfung  im I. Preis

VPS mit Fuchs im I. Preis Verbandsprüfung nach dem Schuss

Eintrag im DGStB

BLP mlE 2. Preis

Bringleistungsprüfung mit lebender Ente  (11 Punkte lE)

LSwP I. Preis

Vereinsschweißprüfung 1000m und 20h Stehzeit

JP/R Suchensieger

Jugendprüfung für Retriever

Copyright © 2015-2019 Familie Schmitz All Rights Reserved || Datenschutzerklärung